Messung

Mit Herausforderungen erfolgreich umgehen

Seit dem Ausbruch des Coronavirus in Deutschland stellen wir uns im Alltag öfters diese Frage. Die Tatsache, dass wir infizierte Personen nicht erkennen können, ist vor allem in Einrichtungen mit viel Verkehr wie z.B. Flughäfen, Bahnhöfen, Supermärkten und anderen öffentlichen Einrichtungen besonders besorgniserregend.
Thermal Care bieten Ihnen ganzheitliche Lösungen für eine effiziente und eine wesentlich präzisere Erfassung von Temperaturen bei fieberähnlichen Symptomen oder Verdachtsfällen.

Wie funktioniert eine thermographische Temperaturmessung?

Temperaturmessung mit künstlicher Intelligenz und Referenzpunkt.

Haben intelligente Kameras auch nach Corona eine Zukunft?

Da alle viralen Infektionen mit Fieber einhergehen, wird die berührungslose Temperaturmessung auch in Zukunft ein Bestandteil der Prävention von Infektionskrankheiten sein.

Wofür brauchen wir eine kontaktlose Temperaturmessung

Was sind intelligente Thermalkameras?

Intelligente Thermalkameras sind Wärmebildkameras, die mit einer künstlichen Intelligenz (KI) ausgestattet sind. Sie ermöglicht eine präzise und automatisierte Temperaturmessung des Menschen mit Hilfe von Gesichtserkennung.

Wie helfen uns intelligente Thermalkameras?

Intelligente Thermalkameras sind Wärmebildkameras, die mit einer künstlichen Intelligenz (KI) ausgestattet sind. Sie ermöglicht eine präzise und automatisierte Temperaturmessung des Menschen mit Hilfe von Gesichtserkennung.

Wer profitiert von kontaktloser Temperaturkontrolle?

Nicht nur Flughäfen, Bahnhöfe und andere öffentliche Verkehrsmittel haben einen Nutzen von einer intelligenten Temperaturmessung. Auch Einkaufszentren, Supermärkte, Produktionsstätten, Großveranstaltungen, Ämter und große Konzerne profitieren von dem zunehmenden Sicherheitsgefühl bei Mitarbeitern, Kunden und Besuchern. Im Vergleich zu normalen händischen Temperaturmessungen misst die Kamera kontaktlos und automatisiert. Das heißt, das System benötigt einen geringeren Personalbedarf und die Ansteckungsgefahr minimiert sich erheblich.

Wie zuverlässig sind intelligente Thermalkameras?

Die intelligenten Kameras können innerhalb eines Menschenstroms bis zu drei Personen pro Sekunde mit einer präzisen Messtoleranz von ± 0,3°C messen. Die Messgenauigkeit ist abhängig von einem ordnungsgemäßen Aufbau und der Kalibrierung des Systems. Aufgrund der Oberflächenmessung können äußere Einwirkungen wie Sonneneinstrahlung, Temperaturschwankungen sowie ein starker Luftaustausch zu Abweichungen und Messfehlern führen. Daher darf der Aufbau des Systems nicht im ungeschützten Außenbereich stattfinden. Fremde Wärmequellen wie Heissgetränke führen aufgrund der KI nicht mehr zu Messfehlern.

Die Messung und ihre Messungsarten

Klassische Stirnthermometer

  • Toleranz: ± 0.1-0.3 ℃
  • 3 Sekunden pro gemessener Person
  • Hohe Ansteckungsgefahr
  • Kontrollmessung per Hand bedeutet erhöhten Personal Aufwand

Klassische Thermal Kamera

  • Toleranz: ± 1-3℃
  • 2-3 Sek. pro gemessener Person
  • Hohe Ansteckungsgefahr
  • Hohe Toleranz bedeutet erhöhte manuelle Kontrollmessung per Hand

Unsere Lösung

  • Toleranz: ± 0.1-0.3℃
  • 3 Personen pro Sekunde
  • Mäßige Ansteckungsgefahr
  • Niedrige Toleranz bedeuten weniger manuelle Kontrollmessungen

Schützen Sie Ihre Mitarbeiter & Kunden!

Bevorzugen Sie eine persönliche Demo oder möchten Sie weitere Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?
Weitere Informationen anfordern
© 2020 Thermalcare Vertriebs GmbH - Ihr Partner für thermographische Temperaturmessung aus Stuttgart
phone-handsetcrossmenulistchevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram